14-05-2016
Ich bekenne mich schuldig: Ein paar Jahre (Schande über mein Haupt) habe ich eine Kaffee-Kapsel-Maschine benutzt. 🙁 …. Habe so viel Müll produziert und im Zuge dessen eine nicht-faire Kaffeeproduktion gefördert. Für eine Veganerin nicht tragbar. Ja, dafür schäme ich mich, habe mich aber vom Saulus zum Paulus entwickelt. 😉

Hier sehen Sie die niegel-nagel-neue Espresso-Maschine von Sylvia Mitterer mit Bio-FairTrade-KaffeeSeit meinem 50. Geburtstag verwende ich eine Espresso-Siebträgermaschine mit Bio-Fairtrade-Kaffee.

Während meiner Kapselphase habe ich natürlich auch verschiedenste Variationen, wie z.B. eine Filtermaschine getestet, war jedoch nie mit meinem Kaffee zufrieden. Leute ich liebe Kaffee und trinke jeden Morgen mindestens 3 Tassen Kaffee mit 2 Stück Stevia und Mandelmilch.

Zu Beginn stellte ich mich unheimlich „patschert“ an und verfluchte dieses edle Teil, weil das Kaffee-Pulver überall landete und ich das Kaffee-Sieb nie einhaggln konnte. 😉

Zum Glück lernen wir Menschen bis ins hohe Alter und so habe auch ich den Prozess des „Kaffee-machens“ perfektioniert und vor allem automatisiert. Der erste Gang am Morgen führt zu meiner Espressomaschine und voller Dankbarkeit bereite ich mir meinen ersten Kaffee zu.

Ich habe mir ausgerechnet, wieviel Kapseln ein Mensch verbraucht, der so wie ich mindestens 3 Kaffees pro Tag trinkt (da sind nicht mal die Gäste dabei!): Mindestes 624 Kapseln / Jahr!

Folgender Artikel in der Welt: „Wir produzieren 4000 Tonnen Kaffeekapsel-Müll“ beschreibt die Umwelt-Problematik dieser Kapseln. Abgesehen davon wird dieser Kaffee nicht fair hergestellt, was auch nicht umwelt- und menschenwürdig ist.

Bezüglich Kaffeeproduktion hier ein Zitat der Website Fairtrade.at:
„Mit dem Kauf von FAIRTRADE-Kaffee leisten Sie einen wertvollen Beitrag zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen von Kaffeebauernfamilien in sogenannten Entwicklungsländern und tragen zur Förderung des Umweltschutzes bei. Die Kaffeekooperativen werden auch bei der Anpassung an die veränderten klimatischen Bedingungen, die der Klimawandel versursacht, unterstützt.“ …weiterlesen

Eine vegane Lebensweise bedeutet für mich, so schonend wie möglich mit Umwelt. Tier und Mensch umzugehen. Da passen Kaffeekapseln wahrlich nicht dazu.

Ich wünsche mir, dass wir in Zukunft nachhaltig produzieren und leben, um unseren wunderbaren Planeten Erde samt BewohnerInnen zu erhalten.

In diesem Sinne wünsche ich Euch einen angenehmen Tag!

Euer Süwerl

PS am 20-05-2016: Nach der Tasse Kaffee, kommt das Kaffeepulver natürlich in den Bio-Müll! 😉